Gin Ferdinand’s Quitte

Kategorien: ,

Beschreibung

Für den exklusiven Ferdinand’s Saar Quince spricht vieles, denn die Herstellung hebt ihn von all seinen Konkurrenten ab. Das fängt damit an, dass als alkoholische Basis für den Gin aus Deutschland nicht ein reines Getreidedestillat allein verwendet wird, sondern Wein aus Rieslingtrauben vom Weingut Zilliken hinzugefügt wird. Das erinnert ein wenig an neue, bahnbrechende Ginsorten wie Nouaison und Floraison aus Frankreich oder den Barcelona Gin aus Spanien. Der so gewonnene Ferdinand’s Saar Dry Gin wird für den Ferdinand’s Saar Quince weiterentwickelt. In der Flüssigkeit legt man Quitten ein. Sie mazerieren für eine Weile in dem Gin und geben ihre Aromastoffe an den Alkohol ab. Die Birnenquitten aus dem regionalen Anbau gesellen sich zu 30 anderen Botanicals, die ebenfalls aus dem Saargebiet stammen. 

Was das Aroma und den Geschmack angeht, punktet der Ferdinand’s Saar Quince von der Saar mit ureigenen Noten. Er befindet sich auf der fruchtigen und süßlichen Seite mit einem feinherben und weinigen Beiklang. Glücklicherweise gehen die Kräuter, Gewürze und Blumen dabei nicht unter. Der Gin mit Quittengeschmack kann als die deutsche Antwort auf den in Großbritannien erfundenen Sloe Gin (Schlehengin) angesehen werden. Neben der herzhaften, süß-säuerlichen Fruchtigkeit offenbart der weiche Gin Wacholdernoten. Er eignet sich als Aperitif. 

Zusätzliche Information

Herkunft

Inhalt

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Gin Ferdinand’s Quitte“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Just a line of text to demonstrate the overlay effect.